Die 4. Dimension für Ihren Point of Interest

Virtourio - die modulare Standardlösung für die mobile Interaktion für

  • Messen und Events
  • Point of Sale / Retail
  • Out-of-Home und Print-Werbung
  • Museen und Ausstellungen
Fragen Sie uns
  • Die flächendeckende Verbreitung von leistungsfähigen Smartphones und Tablets ermöglicht eine völlig neuartige Interaktion zwischen Ihrem Besucher und Kunden sowie Ihrem Point of Interest.
  • Virtourio ermöglicht diesen Dialog durch Virtourio-Apps, die auf den Devices der User installiert sind.
  • Umfassende Informations- und Unterhaltungsmedien wie faszinierende 3D-Animation und überzeugende Augmented-Reality-Darstellungen begeistern die User.
  • Über eine breite Auswahl an neuen Techniken können Inhalte automatisiert ausgelöst werden, u.a. Beacons, 2D-Bild- sowie 3D-Objekterkennung.
  • Über das innovative CMS können Ihre Points of Interest einfach angelegt und umgehend ausgetauscht werden - inklusive Inhalten und Auslösetechniken.
  • Dieses Zusammenspiel ermöglicht eine einzigartig kostengünstige Lösung.

Messen / Events

Bauen Sie mit der App eine nachhaltige Brücke zu Ihrem Besucher und in Summe Reichweite

  • Starten Sie die Kommunikation schon weit im Vorfeld und überzeugen mit klaren relevanten Benefits zum App-Download.
  • Lernen Sie Ihre Besucher kennen, anhand der Informationen, die die Besucher geben möchten, z.B. Registrierung, Social-Media-Connection.
  • Führen Sie den Besucher zum Gelände und per Indoor-Navigation zu den Veranstaltungen und den Stand.
  • Erweitern Sie Ihre Informationskapazität, auch wenn Ihre Stände überlaufen sind.
  • Filtern Sie die Besucher, die relevant sind und machen Sie ihnen individualisierte Angebote, Informationen, Aufmerksamkeiten.
  • Bekommen Sie die Aufmerksamkeit mit high-End AR-Animationen.
  • Erläutern Sie Ihre Produkte nicht nur mit völlig neuartigen Perspektiven sondern überraschen und faszinieren Sie Ihre Besucher.
  • Beginnen Sie den Dialog und führen ihn fort, über die Bereitstellung von Informationen auch im Nachgang.
  • Nutzen Sie die Plattform von Messe zu Messe, von Event zu Event, um Reichweite aufzubauen insb. auch bei speziellen Zielgruppen wie Journalisten, Key Opinion Leader, Topkunden, -Geschäftspartner oder -Mitarbeiter/Führungskräfte

Retail / POS

Kombinieren Sie die überlegenen Kundenakquisitions und –konvertierungstechniken des Online-Handels mit den USPs des stationären Handels

  • Nutzen Sie das Smartphone als natürliche Schnittstelle von eCommerce und traditionellem Handel.
  • Generieren Sie Aufmerksamkeit über Augmented Reality und location-based Services an alle Touchpoints wie POS, Print, …
  • Adressieren Sie Ihre Kunden orts- und zielgruppenspezifisch über Push-Marketing, Mobile, Suchmaschinen und Social Media Ads.
  • Starten und führen Sie den Dialog über die App.
  • Erfahren Sie ihre Bedürfnisse und zeigen Sie ihnen die Produkte, die sie kaufen werden.
  • Führen Sie den Kunden zu Ihrem Store und durch Ihr Sortiment mittels Indoor-Navigation.
  • Am POS stellen Sie dem Kunden alle Informationen bereit, um zu einer Entscheidung zu kommen.
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte noch beeindruckender.
  • Helfen Sie Ihren Kunden bei der Kaufentscheidung.
  • Erweitern Sie Ihre Produktauswahl virtuell um Out-of-Stock und spezielle Angebote, gerade bei begrenztem Raumangebot.
  • Lernen Sie aus den Laufwegen der Kunden und was Sie tatsächlich gekauft haben.

Autohandel

Nutzen Sie Mobile als Schlüssel für Ihren zukünftigen dezentralen Autohandel

  • Gehen Sie dann in Interaktion mit dem Kunden, wenn er dafür aufnahmebereit ist oder sich für ein konkretes Fahrzeug interessiert.
  • Bieten Sie die Möglichkeit mit der App jedes Fahrzeug auf der Straße zu erkennen und personalisierte konkrete Angebote zu machen – Neu-, Gebrauchtwagen und Mobilitätspakete.
  • Visualisieren Sie mobile die Wunschkonfiguration und zeigen verfügbare Fahrzeuge bei Händlern im Umkreis.
  • Stellen Sie Probefahrzeuge dezentral zur Verfügung über Bring-Services, Mietwagen oder Car Sharing.
  • Führen Sie den Kunden zum Händler und per Indoor-Navigation zum Wunschfahrzeug.
  • Beraten und verkaufen Sie über die App – auch sonn- und feiertags.
  • Begleiten Sie mobile den Interessenten auch über einen längeren Entscheidungszeitraum.

 

Die App können Sie hier herunterladen:

Link zur iOS App
Link zur Android App

Out-Of-Home / Print

  • Lassen Sie Ihre „stumme“ Print und Out-of-Home-Werbung sprechen.
  • Tauschen Sie Ihre Inhalte problemlos mit jeder neuen Kampagne.
  • Gewinnen Sie Aufmerksamkeit durch User, die Ihre 4. Dimension schon kennen.
  • Machen Sie aus jeder Anzeige und Plakat ein überraschendes Erlebnis.
  • Generieren Sie Kontakte mit Preisausschreiben, Quizzes etc.

Museen / Ausstellungen

Erweitern Sie Ihre Ausstellung um die digitale 4. Dimension

  • Sparen Sie durch die Nutzung der leistungsfähiger Besucher-Smartphones anstelle der teuren und limitierten Audio-Guides.
  • Leiten Sie die Besucher per Indoor-Navigation durch Ihre Ausstellung.
  • Spielen Sie automatisiert die relevanten Audio-Spuren ein.
  • Bieten Sie ein vertiefendes Informationsangebot zu den Exponaten.
  • Bauen Sie einen Spannungsbogen auf, auch für schwierige Zielgruppen wie z.B. bildungsbenachteiligte Jugendliche; anstatt „Seid still und macht Eure Handys aus!“ kann es schon bald „Nehmt Euer Smartphone heraus und lasst uns durch die Ausstellung gehen.“ heißen.
  • Überraschen Sie den Besucher mit neuartigen Ansichten, z.B. über Videoszenen, die Hintergrundinformationen geben und den Besucher aktiv in die Epoche der Ausstellung versetzt.
  • Lassen Sie die Besucher mit der Ausstellung interagieren, binden Sie sie ein mit Spielen, Quizzes, gewinnen Sie gerade die Herzen Ihrer jüngsten Besucher.
  • Erleichtern Sie gerade Menschen mit körperlichen Einschränkungen den Ausstellungsbesuch.

Virtourio – Einfach smart

Virtourio erschließt die Kunden und Besucher für Ihren Point of Interest

Devices
  • Die Virtourio-App ist das zentrale Bindeglied zwischen Ihren Kunden und Besuchern Ihres Point of Interest.
  • Es wird sowohl für iOS als auch Android bereitgestellt.
  • Die Apps führen die User nicht einfach nur zu Ihnen sondern wirbt sie auch an - im Netz, auf der Straße, überall.
  • Der User kann mit einer vollständigen Bandbreite an Informationen versorgt und unterhalten werden. Neben neuartigen High-End-3D-Animationen und Augmented-Reality-Darstellungen werden auch weitere Multimedia-Inhalte abgespielt, zum Beispiel Videos, Audios und Texte.

Virtourio präsentiert Ihren Point of Interest auf den mobilen Endgeräten

Innovativ
Informativ
Interaktiv
  • Einfach und kosten­effizient

    Mit dem Virtourio CMS können Sie die Inhalte selber bestimmen.

  • Gestalten Sie die interaktiven Inhalte einfach selber.
  • Entscheiden Sie, welche Points of Interest wie aktiviert werden sollen, Bilderkennung, GPS, Geolocation oder Bluetooth.
  • Bestimmen Sie neue Ausstellungspunkte und Interaktionen mit Ihren Besuchern.
  • Aktualisieren Sie eigenständig Informationen wie Öffnungszeiten, Preise, Events.
  • Messen Sie die Popularität Ihres PoI.
  • Nach dem Set-up brauchen Sie keine externe Unterstützung.

Unser Unter­nehmen und unser Service für Sie

  • Virtourio
  • Gegründet 2015 in Köln (Projektstart 2013)
  • Kunde (Auswahl): Audi, BMW, Sonepar, Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, Ludwig Forum Aachen
  • Virtourio ist ein Joint Venture der Cologne Intelligence und der Favendo Gruppe.
  • Cologne Intelligence
  • Gegründet 2002
  • Standorte Köln sowie Nearshoring-Entwicklungspartner
  • Premium IT House (Mobile, CMS, E-Commerce, Database, IT-Security, Managed Services)
  • Kunde (Auswahl): Postbank, DHL, Deutsche Telekom, Congstar
  • Favendo Gruppe
  • Gegründet 2008
  • Standorte Bamberg, Jena, Mainz, San Francisco
  • Europäischer Marktführer Location Based Service-Technologie
  • Kunde (Auswahl): Ströer, Hammerson

Wir bieten Ihnen mit unseren insgesamt 120 festen Mitarbeitern und weiteren 350 Entwicklungsressourcen einen Full-Service um Ihren Prozess virtuell zu ergänzen: Analyse, Konzeption, Design, Content-Erstellung inkl. 3D, Programmierung, Betrieb. Neben unseren eigenen Ressourcen verfügen wir um ein hervorragendes Netzwerk an Spezialpartnern z.B. für 3D-Animation, Indoor-Navigation, Gebärdensprache.


  • Virtourio und Favendo entwickeln für Audi neuartige AR-Indoor-Navigations-Autohaus-App

    Vorteile von Online- und Offline-Handelswelt in Get-your-Audi-App zusammengeführt

Köln/Bamberg, 27.7.2016. Auf Basis der modularen AR-Verkaufsapp-Lösung Virtourio und des elementaren Favendo-Moduls zur Instore-Navigation/Location-based Services wurde im Auftrag der Audi AG für das GWplus Zentrum München eine App mit einzigartigen Funktionen entwickelt. Der Interessent kann zuhause mit der App die Fahrzeuge auswählen und sich über Kartenansicht oder neuartige AR-Orientierung zum Händler und im Store bis hin zum Fahrzeug führen lassen. Zudem kann er mittels des Smartphones in Interaktion mit dem POS treten. Die App ist ein wesentlicher Schritt in Richtung Verschmelzung von On- und Offline-Retail. Zusätzlich werden auch interne Autohaus-Prozesse durch Tracking des Fahrzeugbestandes inkl. Aufbereitung optimiert.


Die beiden Partnerunternehmen bleiben ihrer Rolle als Innovationstreiber auch im Autohandel treu. Für das Audi GWZ München wurde eine neuartige App entwickelt, die dem Kunden eine nahtlose User Experience von Online zu Offline-Handel gewährt. Kunden können per App die Gebrauchtwagen auswählen und sich zum und im Store bis zum favorisierten Wagen führen lassen. Gerade diese Funktion ist bei einer Fläche von 12.000 qm und Fahrzeugbestand von bis zu 1.000 Fahrzeugen ausgesprochen wichtig, um sich selbstständig z.B. sonntags einen ersten Eindruck machen zu können.


Die Navigation erfolgt über ein neuartiges Beacon-basiertes Indoor-Navigations-System, das sowohl die Positionen der Fahrzeuge als auch die der Kunden ermittelt und den Weg zum Fahrzeug auf der Indoor-Karte anzeigt. Es ist allerdings auch möglich, sich über Augmented Reality die Position des gesuchten Fahrzeugs im Screen anzeigen zu lassen. Die Position wird als Point-of-Interest-Flagg visualisiert, die zusätzliche Informationen zum Fahrzeug öffnet. Die Flaggs eignen sich auch zur Kommunikation von kundenspezifischen Angeboten. Diese Kombination von AR und Instore-Positionierung ist weltweit federführend.


Des Weiteren kann der Kunde über AR-Bilderkennung in Interaktion mit visuellen Medien, wie POS-Displays, Preisschildern und Screens gehen und sich zusätzlich Informationen wie Videos einspielen lassen. Grundsätzlich ist die gesamte multimediale Bandbreite an Content inkl. interaktiven 3D-Animationen darstellbar.


Laut Einschätzung der beiden Geschäftsführer Stephan Spachowski (Virtourio) und Richard Lemke (Favendo) „ist eine solche Autohaus-App ein Teil der zukünftigen Autohandelsstrukturen. Die nächste Generation der modularen Standardlösung wird die mobile Leadgenerierung und auch die Konvertierung ermöglichen. Dann wenn der Kunde offen für die Ansprache ist oder Interesse hat, z.B. auf der Straße, wo ihm ein Auto gefällt und dazu mehr wissen will. Das Smartphone wird ein x-beliebiges Fahrzeug erkennen können und dem Interessenten Details und Preisangebote anbieten.“


Neben den Funktionen im Verkaufsprozess unterstützt die Lösung auch die internen Autohausprozesse. Die Betriebsleitung kann permanent nachverfolgen, wo sich die Fahrzeuge befinden und somit den Aufbereitungs- und Bereitstellungsprozess monitoren. Somit können die Aufwände als auch die Abverkaufszeiten optimiert werden.


Virtourio ist eine modulare AR-Verkaufsapp-Lösung, die den gesamten Purchase Funnel bis einschließlich des POS managen kann. Das standardmäßig integrierte Favendo-SDK ermöglicht umfangreiche Location-based-Services-/Instore-Navigations-Funktionen. Über das Backend kann das Gesamtsystem inkl. App-Inhalte, -Interaktionen gesteuert und analysiert werden.


Downlowad-Links:


iOS App Version

Android App Version



Gelangen Sie hier zur Pressemitteilung inkl. Bildmaterial





  • Start Neuer AR-Infotainment Ausstellung "Eiszeit-Safari"

    Führender Veranstalter kulturhistorischer Ausstellungen, die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, erweitern ihre neueste Produktion um die digitale Dimension mit Virtourio

Koblenz, 16.03.2016. Das Landesmuseum Koblenz der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz eröffnet am 20.3.2016 die „Eiszeit-Safari“, eine neue Ausstellung der Reiss-Engelhorn-Museen. Diesmal wird den Besuchern das Leben während des kalten Zeitalters nicht nur vor Augen geführt, sondern auch erlebbar gemacht. Erstmals wird die Ausstellung von einer Augmented Reality-App begleitet, die den Betrachter aus der passiven Rolle in die Interaktion mit den Exponaten einbezieht. Als umfassendes Infotainment-Angebot für die ganze Familie stehen insbesondere auch die Kinder im Vordergrund. Ihnen werden neben AR-Inhalten weitere spielerische Elemente geboten, um Inhalte nachhaltig zu vermitteln.


Die Reiss-Engelhorn-Museen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem führenden zentraleuropäischen Veranstalter von kulturhistorischen Ausstellungen entwickelt. Immer wieder haben die Produktionen über den deutschsprachigen Raum hinaus für Aufsehen gesorgt. Hier sind unter anderem zu nennen „Die Stauffer und Italien“ und „Die Medici“. Wesentlichen Anteil an dem Erfolg war die progressive Einbindung von neuen Ansätzen hinsichtlich Aufbau, Inhalten, Darstellung, Vermittlung und Rahmenkommunikation. Dazu wurden kontinuierlich Partnerschaften mit führenden Institutionen und Unternehmen aus Wissenschaft, Medien und Gestaltung auf- und ausgebaut.


Am Sonntag, 20.3., startet die neue Ausstellung „Die Eiszeit-Safari“ auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz als erste Station mit National Geographic Deutschland als exklusivem Medienpartner. Danach wandert die Ausstellung weiter durch Deutschland und Europa bis mindestens 2021.


Diesmal gehen die Veranstalter wieder einen Schritt weiter und greifen die flächendeckende Verbreitung der Smartphones als neue Chance auf. Mittels der eigenen Handys wird ein nachhaltiger Zugang zu den Besuchern erlangt und ihnen die Interaktion mit den Ausstellungsinhalten ermöglicht.


Eine gratis bereitgestellte Mobile App, verfügbar für iOS und Android, erweitert den roten Faden der Ausstellung digital und erzeugt einen eigenen Spannungsbogen. Über Augmented Reality-Auslösung werden speziell produzierte, zusätzliche Videos auf dem Device abgespielt. Diese sind auch im Anschluss über das Begleitbuch, einem Reiseführer durch die Eiszeit, exklusiv aufrufbar.


Die Ausstellung ist ein Erlebnis für Jung und Alt. Doch insbesondere richtet sich App an die Kinder. Mit speziellen multi-medialen Inhalten wird diese junge Zielgruppe angesprochen. Über ein Quiz, Spiele und weitere Gamification-Ansätze nehmen sie mehr mit als nur die Erinnerung an einen unterhaltsamen Besuch; sie sollen nachhaltig über das Leben in der Eiszeit lernen.


Die App ist elementarer Bestandteil des Ausstellungs- und Vermarktungskonzepts, was sich auch in der Buchung über aktuell einen Zeitraum von 5 Jahren manifestiert. Durch das angeschlossene Content-Management-System (CMS) können die App-Inhalte und Interaktionen einfach gepflegt und im Zeitablauf geändert werden.


Nach Einschätzung des verantwortlichen Direktors Dr. Wilfried Rosendahl „ersetzen digitale Medien ganz und gar nicht die Realität, sondern ergänzen sie. So hat doch jeder z.B. die Mona Lisa schon zigfach abgedruckt, im Internet oder TV gesehen, doch ersetzt dies keinesfalls den Besuch im Louvre, sondern ganz im Gegenteil, es fördert die Besucherströme. So sehen wir auch den Einsatz dieser App-Lösung. Es soll den Ausstellungsbesuch, besonders für die junge Generation, noch attraktiver machen.“


Die App basiert auf der modularen Standardsoftware Virtourio, die über native Multimedia-Eigenschaften hinaus neuartige Interaktionsmöglichkeiten wie Augmented Reality und Location-Based Services enthält. In Verbindung mit dem CMS werden ausgesprochen kosteneffiziente State-of-the-Art Lösungen, sowohl in der Entwicklung als insbesondere auch in der Pflege, möglich.


Die App "Eiszeit-Safari" können Sie hier beziehen


iOS App Version

Android App Version



Die Webseite der Eiszeit-Safari ist auch einen Besuch wert.




  • Ludwig Forum Aachen: Tim Berresheim ermöglicht 3D-Einblicke mit Virtourio

    Tim Berresheim ist einer der wichtigsten Protagonisten der zeitgenössischen, computergenerierten Kunst.

Mit seinem Rechner erzeugt der Künstler eigenwillige Szenarien in einer Bildsprache, die sich aus dem Spannungsfeld von Computertechnologie und der Befragung der eigenen Wirklichkeit entwickelt. Stets verfolgt er das Ziel, mit aktuellster Technik etwas radikal Neues zu kreieren. Dabei setzt er seine Bildmanipulationen vielfältig um: Er schafft Computerbilder, Fotografien oder Siebdrucke bis hin zu ganzen Rauminstallationen, die Stillleben, Raumillusionen und Zukunftsvisionen darstellen. Das Ergebnis sind außerordentlich prägnante, nicht selten rätselhafte Bilder – die sich mit einer eigens für die Ausstellung entwickelten Augmented Reality App zum Leben erwecken lassen. Die App basiert auf der modularen AR-App-Standardlösung Virtourio.


Die Ausstellung im Ludwig Forum, eines der führenden Museen für moderne Kunst, bietet den bislang umfangreichsten Überblick über Tim Berresheims Werke seit 2003.


Hier geht es zum Download der App "TB - Tim Berresheim"


iOS App Version

Android App Version



Besuchen Sie auch die Webseite des Ludwig Forum!

Und hier geht es zum Künstler selbst auf seine eigene Webseite.






  • IAA 2015: Führender Premium­hersteller setzt auf Mobile Augmented Reality.

    Auch im Messeauftritt treibt BMW die Digitalisierung voran.

Frankfurt, 16.09.2015. Als weltweit führende Premium-Automobilmarke ist BMW ständig im Austausch mit IT-Innovatoren, Konzernen sowie Start-ups. Auf der IAA setzt BMW erstmals auf die digitale Erweiterung des Messeauftritts durch eine multimediale interaktive Erlebnis -App. Sie begrüßt den Besucher, leitet ihn durch den Stand, erläutert audiovisuell Architektur, Exponate und Fahrzeuge. Erstmals mit einer Event-App kann der Besucher detailgetreue 3D-Modelle auf seinem Smartphone erleben. Durch die Modularität der zugrundeliegenden Standardsoftware Virtourio kann die App für die zukünftigen Lead-Messen weiterentwickelt sowie in anderen Bereichen der Kundenkommunikation und des Handels wieder eingesetzt werden.


Die Digitalisierung ist eine der zentralen Herausforderungen, der sich BMW als automobiler Innovationstreiber stellt. Neue Informationstechnologien werden ständig erprobt und angewendet. Bei der IAA geht BMW einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung ohne die Relevanz der physischen Exponate einzuschränken, sondern sie durch eine neue Informationsebene zu erweitern.


Steven Althaus, Leiter Markenführung BMW und Marketing Services BMW Group: „Authentische und unverwechselbare Marken, herausragende neue Fahrzeuge und begeisternde Innovationen werden wegweisend inszeniert. Damit schaffen wir ein einmaliges Besuchererlebnis auf der IAA 2015.“


Das Erlebnis des Besuchers steht im Vordergrund. Die inhaltliche Führung durch den weitläufigen Messestand erfolgt durch den Beacon-gesteuerten Audioguide. Umfangreiche multimediale Informationen zu den Neuheiten und weiteren Fahrzeugreihen können bei Bedarf abgerufen werden.


Weitere wesentliche Highlights sind die Augmented Reality Animationen. Variierbare 3D-Modelle ausgewählter Modellreihen werden auf 2D-Markern, sogenannten Augmented Postcards, projiziert.


Die Integration der BMW CRM-Systeme wie Visualiser und Händlersuche nutzt die Attraktivität der IAA und des BMW Messestands, um den nachhaltigen Dialog mit den Besuchern zu starten.


Die BMW IAA App basiert auf der modularen Standardsoftware Virtourio zur mobilen Interaktion am Point of Interest. Die permanente Weiterentwicklung und Einbindung von neuen Spezialtechnologien ermöglichen den langfristigen Einsatz auf den wesentlichen Branchenmessen. Die Inhalte und Auslösetechnologien können einfach über ein Content Management System (CMS) ausgetauscht werden.


Durch die übergreifende Anwendbarkeit kann ein Interessent von den Kontaktpunkten, wie Events, Printanzeigen, OOH und location-based Ads, über GPS zum Händler geführt werden und durch Indoor-Navigation sogar bis zum Fahrzeug seiner Wahl im Showroom.


Nach Einschätzung des Virtourio-Geschäftsführers Stephan Spachowski „ergänzt Mobile die immer noch fundamentalen USPs des stationären Handels durch die Kundenakquise- und Konvertierungstechniken der Online-Welt.“


Laden Sie hier kostenlos Ihre App herunter:


iOS App Version


Android App Version


Download des Media-Pakets hier

SIE WOLLEN MEHR ERFAHREN?
DANN RUFEN SIE UNS AN:

+49 (0)221 / 9904 13 86

ODER SCHREIBEN SIE UNS EINE E-MAIL:


*Pflichtfelder